Schließen ×

Verles Gammelskog

Der Verles Urwald ist ungefähr 80 Hektar groß und liegt in der Kommune Ale (ca. Fünf Meilen nördlich von Göteborg). Ohne Naturwarvets Verhandlungen mit dem Grundstücksbesitzer wäre das Waldgebiet im Winter 2007/2008 abgeholzt worden, weil weder die schwedische Forstagentur, noch die Landesregierung genug Mittel hatten, um den zur Bewirtschaftung freigegebenen Wald zu erhalten. Naturarvet hatte bis zum 19. März 2009 Zeit genügend Spenden zu sammeln, um den Verles Urwald vor der Abholzung zu bewahren. Das Fristende näherte sich und es fehlte noch zu viel Geld, um unser Ziel zu erreichen.

Die Kommune und die Westküstenstiftung halfen mit jeweils etwa zwei Millionen Kronen aus und zusammen mit den von Naturarvet eingesammelten 2,4 Millionen Kronen konnte das Waldgebiet gerettet werden. Die Organisation Fältbiolgerna hatte 400.000 Kronen zum Aufteilen an die Ale-Kommune und die Westküstenstiftung gegeben, während die Naturschutzbehörde insgesamt circa 1.9 Millionen Kronen an die Ale-Kommune und die Westküstenstiftung verteilt hat.

Eine einzigartige Lösung für Schweden, wenn eine Kommune, eine Region und ein Staat ihre Kräfte vereinen, um einen Urwald zu bewahren und diesen in ein Naturreservat umzuwandeln.

Wir möchten all denen einen großen Dank aussprechen, die diese Vereinbarung möglich gemacht haben: Lars Munther (NAI Svefa), Jarl Karlsson (Vorsitz der Kommune), Lars Strandberg (Westküstenstiftung) und Leif Danielsson (SNF Ale).